Leitungstechnik

Vom Einsteiger zum Profi

Die hydraulische Leitungstechnik ist ein vielschichtiges Themengebiet. Vom grundlegenden Einstieg in die Thematik der Schlauchleitungen über die Abdicht- und Schneidringtechnik bis hin zu Rohrleitungen, Wartung und Instandhaltung sowie Schneid- und Klemmringverschraubungen bieten die 23 aufeinander aufbauenden Seminarmodule den schrittweisen Aufstieg vom Einsteiger zum Profi. Selbstverständlich sind Seminare und einzelne Inhalte auch unabhängig vom Modulprogramm buchbar. Sprechen Sie uns einfach an!

Seminarmodule

  • Schlauchleitungen
    • Aufbau und Funktion
    • Anforderungen, Bemessungen, Ausführungen
    • Lagerung und Kennzeichnung
    • Verwendungsdauer
    • Dauer: 2 x 45 Minuten
  • Abdichttechnik
    • Genormte Möglichkeiten:
      • Abdichtseite Rohr-/Schlauchleitung
      • Abdichtseite Einschraubseite
    • Dichtwerkstoffe
    • Voraussetzung für die Dichtfunktion
    • Wertung der Anzugsmomente
    • Dauer: 2 x 45 Minuten
  • Schneidringtechnik
    • Entwicklungen
    • Anforderungen
    • Einsatzkriterien und Sicherheitshinweise
    • Nenndrücke
    • Richtige Montage
    • Störungen durch Montagefehler
    • Dauer: 2 x 45 Minuten
  • Rohrleitungen
    • Grundsätzliche Verlegungshinweise unter Berücksichtigung von Wärme- und Montagespannungen
    • Axiale Kräfte im Zusammenhang mit Fest- und Loslager
    • Befestigungsarten und -typen
    • Dauer: 1 x 45 Minuten
  • Druckhierarchie
    • Definition Druck
    • Nenn-, Bemessungs-, Betriebs-, Prüf- und Berstdrücke
    • Druckverläufe
    • Druckspitzen
    • Sicherheiten
    • Dauer: 1 x 45 Minuten
  • Sicherheitstechnische Anforderungen
    • Forderungen an die Leitungstechnik durch Normen, Richtlinien und gesetzliche Grundlagen
    • Inspektionskriterien, Intervalle, konstruktive/visuelle Kriterien
    • Risikoanalyse
    • Verlegungskriterien
    • Austausch von Schlauchleitungen
    • Dauer: 2 x 45 Minuten
  • Rohrenden-Umformtechnik
    • Bördeltechnik
    • Rohrendumformung
    • Dauer: 1 x 45 Minuten
  • Kugelhähne
    • Aufbau und Funktion
    • Anforderungen, Ausführungen
    • Sicherheiten
    • Ausfallerscheinungen
    • Dauer: 2 x 45 Minuten
  • Bemessungslogistik
    • Schlauchleitungsanschlüsse
    • Rohrverschraubungen
    • Adapter und Verdrehwinkel
    • Dauer: 1 x 45 Minuten
  • Verschraubungen und Adapter
    • Worin liegt der Unterschied?
    • Genormte Möglichkeiten
    • Nenndrücke
    • Bezeichnungslogik der HANSA-FLEX Adapter
    • Dauer: 1 x 45 Minuten
  • Wir kennen unsere Verantwortung!
    • Wem gegenüber tragen wir Verantwortung?
    • Was ist Verantwortung?
    • Aktive Wahrnehmung der Verantwortung in Bezug auf Normen, Vorschriften, Richtlinien
    • Dauer: 1 x 45 Minuten
  • Wartung und Instandhaltung
    • Erläuterungen zu den gesetzlichen Forderungen in der Leitungstechnik
    • Inspektionskriterien – konstruktive und visuelle Gesichtspunkte
    • Inspektionsintervalle
    • Verlegungshinweise (Normen und Realität)
    • Dauer: 4 x 45 Minuten
  • Leitungstechnik für Kaufleute
    • Wie funktioniert Hydraulik im Alltag?
    • Einsatzgebiete hydraulischer Anlagen
    • Wann benötigt man Hydraulikschlauchleitungen, Rohre oder Verschraubungen in einem hydraulischen System?
    • Wie gefährlich Hydraulik in der Praxis sein kann
    • Warum müssen Artikel mit Kompetenz verkauft werden?
    • Dauer: 3 x 45 Minuten
  • Druckflüssigkeiten (Hydrauliköle)
    • Aufgabe und Funktion
    • Arten von Hydraulikölen
    • Anforderungsprofile
    • Verträglichkeiten
    • Mischbarkeiten
    • Ölbedingte Ausfälle
    • Dauer: 5 x 45 Minuten
  • Auslegung und Gestaltung der Bauteile Rohr- und Schlauchleitung
    • Bedeutung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und grundlegende Einflüsse auf Auslegung und Gestaltung
    • Einfluss des Druckes
    • Wesen und Abhängigkeit
    • Mögliche Berechnung
    • Einflüsse der Temperatur
    • Schlauch- und Rohrleitungstechnische Auslegung und Gestaltung
    • Querschnittsermittlung
    • Diskussion der axialen Kräfte im Zusammenhang mit Fest- und Loslager
    • Temperatur- und Werkstoffeinfluss
    • Kräfte- und Längenkompensation
    • Kompensationstechnik Grundlagen
    • Einbaulagen und -richtlinien
    • Dauer: 5 x 45 Minuten
  • Steckkupplungen
    • Wo finden Sie Ihre Anwendung?
    • Die gängigsten Kupplungstypen
    • Identifikation von Steckkupplungen
    • Normen für den Bereich Steckkupplungen
    • Aufbau der verschiedenen Steckkupplungstypen
    • Die gängigsten Ventilformen
    • Dichtungen und Dichtsysteme
    • Auswahlkriterien für den Einsatz von Steckkupplungen
    • Vorteile /Nachteile der verschiedenen Steckkupplungstypen
    • Typische Ausfallursachen/ Anwenderfehler
    • Thema „Reparatur von Schnellverschlusskupplungen“
    • Dauer: 4 x 45 Minuten
  • Multikupplungen
    • Multikupplungen- Wo finden Sie Ihre Anwendung?
    • Einsatzmöglichkeiten
    • Begriffserklärungen
    • Identifikation von Multikupplungen
    • Aufbau der verschiedenen Kupplungstypen
    • Die gängigsten Ventilformen 2P & 3P Stecker
    • Auswahlkriterien für den Einsatz von Multikupplungen
    • Montagehinweise
    • Typische Ausfallursachen/ Anwenderfehler
    • Thema „Reparatur von Multikupplungen“
    • Dauer: 4 x 45 Minuten
  • Modul Schraubkupplungen
    • Wo finden Sie Ihre Anwendung?
    • Die gängigsten Kupplungstypen
    • Schraubkupplungen identifizieren
    • Normen für den Bereich Schraubkupplungen?
    • Aufbau der verschiedenen Schraubkupplungstypen
    • Die gängigsten Ventilformen
    • Dichtungen und Dichtsysteme
    • Auswahlkriterien für den Einsatz von Schraubkupplungen
    • Vorteile /Nachteile der verschiedenen Schraubkupplungstypen
    • Typische Ausfallursachen/ Anwenderfehler
    • Thema „Reparatur von Schraubkupplungen“
    • Dauer: 4 x 45 Minuten
  • Leitungsverlegung in der Praxis
    • Kritische Betrachtung der Verlegung direkt an der Maschine / Anlage
    • Beurteilung anhand der theoretisch erlernten Fakten
    • Gezielte Optimierung durch Gruppendiskussion
    • Aufzeigen möglichen Verbesserungspotentials
    • Dauer: 2 x 45 Minuten
  • Praxisteil: Das Herstellen von Schlauchleitungen

    Dieses Modul kann nicht überall durchgeführt werden! Vorausgesetzt wird dafür eine Schlauchtrennmaschine, Schlauchschälmaschine und Schlauchpresse – bei Inhouse - Veranstaltungen wird für die Schlauchpresse ein eingewiesener Maschinenbediener benötigt.

    • Längenbestimmung der Schlauchleitung zwischen zwei Festpunkten anhand der erlernten Parameter
    • Richtiges Ablängen des Schlauches unter Berücksichtigung der relevanten Abzugmaße
    • Herstellen einer Schlauchleitung (Skive oder Nonskive)
    • Überprüfung der Schlauchleitungsmaße – Soll und Ist
    • Diskussion von möglichen Montagefehlern und deren Auswirkungen in der Praxis
    • Dauer: 4 x 45 Minuten
  • Praxisteil: Das Herstellen von Rohrleitungen mit Schneidringtechnik
    • Rohrablängung und Rohrendenvorbereitung für eine möglichst optimale Schneidringmontage
    • Mechanische Vor- und Endmontage des Schneidrings
    • Überprüfung der Ergebnisse
    • Diskussion von möglichen Montage- und Einbaufehlern und deren Auswirkungen in der Praxis
    • Dauer: 2 x 45 Minuten
  • Schneidringverschraubungen-Klemmringverschraubungen
    • Gewindearten-und Abdichtungen
    • Rohre, Rohrauswahl, Rohreigenschaften und Rohreinflussfaktoren
    • Eigenschaften, Funktions- und Wirkungsweise von Schneidringverschraubungen
    • Eigenschaften, Funktions- und Wirkungsweise von Klemmringverschraubungen
    • Anforderungen und Einsatzgebiete von Schneid- und Klemmringverschraubungen
    • Montagen, Demontagen, Wiedermontagen
    • Montagefehler und deren Auswirkungen
    • Leckageraten und Beurteilungen von Leckagen, Lecksuchmethoden
    • Einsatzgebiete von Schneid- und Klemmringverschraubungen
    • Anwendungsbeispiele
    • Auswahlkriterien für Armaturen
    • Dauer: 8 x 45 Minuten